Menü öffnen..
Menü öffnen..
Stadtentwiklung Neubrandenburg

Stadtentwicklung Neubrandenburg

"Spurensuche – Orte der Gewalt" sind Wegweiser verschiedener Geschichtslehrpfade der Stadt Neubrandenburg, welche die Geschehnisse der historischen Schauplätze markieren und beschreiben.

Etwas abseits am südlichen Rand der Stadt Neubrandenburg liegt der ehemalige Gutshof Fünfeichen. Während des zweiten Weltkrieges entstand auf dem Platz der heutigen Opfergedenkstätte ein Kriegsgefangenenlager. Die Stadt Neubrandenburg erstellte thematische Infotafeln und -stelen aus Corten-Stahl. So auch jüngst für die Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen, welche Einblicke, Daten und Fakten zur damaligen Situation liefern. Dieser besondere Stahl bildet auf der Oberfläche eine eigentümliche Rostschicht, welche nicht nur optisch hervorsticht, sondern auch als Sperrschicht fungiert und die Pylone vor weiterer Korrosion schützt.

ide stampe erstellte für sämtliche Installationen Infotafeln und -stelen aus Corten-Stahl; so auch jüngst für die Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen, welche Einblicke, Daten und Fakten zur damaligen Situation liefern. Dieser besondere Stahl bildet auf der Oberfläche eine eigentümliche Rostschicht, welche nicht nur optisch hervorsticht, sondern auch als Sperrschicht fungiert und die Pylone vor weiterer Korrosion schützt.

Dank der Erweiterung einiger Stelen durch Augmented Reality, ist nun auch die geschichtsträchtige Historie der Gedenkstätte unmittelbar und interaktiv erfahr- und erlebbar: Videos, Bilder und weitere Informationen lassen den Nutzer tief in die Vergangenheit von Fünfeichen eintauchen und selbst auf "Spurensuche" gehen.